auf unserer Homepage;

es ist schön, dass Sie uns online besuchen. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei den Informationen und Angeboten, wie wir "Nahe" am Menschen Kirche sein wollen.

  • Hochwasserkatastrophe an Ahr, Mosel und Rhein im Juli 2021 - Hilfsangebote aus dem Bistum Trier

    Spendenkonto

    Diese Spendenkonten sind zur Nothilfe eingerichtet:

    Spendenkonto von Bistum und Caritas
    IBAN:  DE43 3706 0193 3000 6661 21
    BIC: GENODED1PAX
    Stichwort "Hochwasser 2021“

    Spendenkonto Caritas Stiftung Menschen in Not
    IBAN: DE43 3706 0193 3017 0010 18
    BIC: GENODED1PAX
    Stichwort "Hochwasser 2021“

    Malteser Hilfsdienst e.V.
    IBAN: DE 1037 0601 2012 0120 0012
    S.W.I.F.T.: GENODED 1PA7
    Stichwort: „Nothilfe in Deutschland“

    Bitte denken Sie daran, dass Sie bei der Überweisung Ihren Namen und Adresse angeben, damit wir Ihnen eine Spendenquittung ausstellen können!

    Caritas hilft Betroffenen

    Hilfesuchende aus der Region Ahrweiler können sich wenden an den Caritasverband Ahrweiler, Tel. 02641 / 75 98 60 oder 
    Caritasverband Mayen, 02651 / 9 86 90.

    Hilfesuchende aus der Region Eifel können sich wenden an
    Caritasverband Gerolstein, Tel. 06591 / 94 92 00
    Caritasverband Bitburg, Tel. 06561 / 9 67 10
    Caritasverband Prüm, Tel. 06551 / 97 10 90
    Caritasverband Daun, Tel. 06592 / 9 57 30

    Hilfesuchende aus der Region Trier können sich wenden an das 
    Haus der Beratung in Trier, Tel. 0651 / 2 09 62 02.


Pfarrbrief in neuem Layaout

Liebe Lesende,

das Layout unseres Pfarrbriefes hat sich grundlegend geändert. Nicht nur das Ausgabeformat und die inhaltliche Gliederung sind neu, sondern auch die Schrift ist größer und somit hoffentlich für im Sehen eingeschränkte Menschen besser lesbar. Seien Sie neugierig und schauen Sie doch einfach mal rein. Einzelne Exemplare liegen immer auch in unseren Kirchen aus. Danke und viel Freude, Ihre Seelsorgenden

  • gemeinsamer Pfarrbrief für beide Pfarreiengemeinschaften - Preisanpassung -

    Sehr geehrte, liebe Gemeindemitglieder,

    mit der aktuellen Ausgabe des Pfarrbriefes halten Sie nun schon das dritte Exemplar dieses Mitteilungsheftes unserer Pfarreiengemeinschaften in verändertem Layout in Händen.

    Ich hoffe, dass Ihnen das neue Erscheinungsbild zusagt, die größere Schriftform für Sie besser lesbar ist, und die Informationen für Sie mehr Transparenz auch unserer Arbeit bieten.

    Es ist sicherlich nachvollziehbar, dass sich der Einzel- beziehungsweise Abonnementpreis für die einzelnen Exemplare ändern muss und den aktuellen finanziellen Gegebenheiten angepasst wird.

    Wenn ich die Informationen der Pfarrbüros richtig einordne, hat es in den letzten Jahren preislich keine großen Veränderungen gegeben.

    Der neue Pfarrbrief wird in einem INTEK – Betrieb(Menschen mit einer Beeinträchtigung haben hier die Möglichkeit an einem normalen Arbeitsverhältnis Anteil zu haben) hergestellt, damit leisten wir auch einen sozialen Beitrag in Kirche und Gesellschaft.

    Zum anderen steht unseren Sekretärinnen wertvolle Arbeitszeit für andere - ihren Tätigkeiten zukommenden Aufgaben - zur freieren Verfügung, dies im Besonderen in der Ausnahmezeit der Corona – Pandemie.

    Der neue Pfarrbrief wird in dieser veränderten Form 1,50 € pro Exemplar kosten, bei einem Erscheinungsumfang von zehn Mal jährlich. Das Jahresabonnement beläuft sich dann auf 15,00 €, zuzüglich Porto für diejenigen, denen diese Broschüre auf postalischem Wege zugestellt wird.

    Abonnenten, denen der Pfarrbrief als PDF zugestellt wird, bitten wir, 1/3 des Preises, also 5,00€ an Kosten beizutragen.

    Da Sie, wenn Sie Abonnenten sind, in diesem Jahr Ihren Beitrag schon gezahlt haben, kann ich natürlich nicht mit neuen geldlichen Forderungen an Sie herantreten. Hier bitte ich Sie um eine freiwillige Spende auf das jeweilige Konto des Ihres Kirchengemeindeverbandes:


    KGV KIRN / KSK BIRKENFELD /

    Kontonummer: DE13 5625 0030 0001 0893 74


    KGV IDAR-RHAUNEN-BUNDENBACH /

    KSK BIRKENFELD / Kontonummer: DE66 5625 0030 0001 0893 90


    Für Interessenten / Interessentinnen einzelner Pfarrbriefausgaben ändert sich der Preis zu 1,50€  ab sofort.

    Diejenigen, denen der Pfarrbrief als PDF – Datei zur Verfügung gestellt wird, bitte ich ebenfalls um eine freiwillige Spende.

    Sollte Ihnen das alles nicht zusagen, und Sie das Abo kündigen wollen, bitte ich Sie, dies zeitnah zu tun. Die reinen Gottesdienste werden weiterhin unter der Rubrik „Kirchliche Nachrichten“ im Amtsblatt der jeweiligen Verbandsgemeinde abgedruckt und auch auf der Homepage (Internetauftritt) der Pfarreiengemeinschaft eingestellt.

    Ich bedanke mich für Ihr Interesse und bitte um Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund und Gott behütet, Ihr Pfarrer Walter Fuß

Pastoraler Raum "Nahe am Menschen"

  • Pfarreiengemeinschaften im "Pastoralen Raum"

    Wir stellen Ihnen gerne auch online unseren pastoralen Raum mit der Pfarreiengemeinschaft Idar-Rhaunen-Bundenbach (linke Graphik) und der Pfarreiengemeinschaft Kirn (rechte Graphik) vor; dieser pastorale Raum erstreckt sich sowohl in das schöne Nahetal mit den Reizen der Edelsteinstraße als auch auf die Höhen des Hunsrück mit Teilen des Nationalparks (westliche Höhenlagen des Hunsrücks, genauer dem Idarwald und dem Schwarzwälder Hochwald, der meist nur als Hochwald bezeichnet wird).

  • Dem Leitbild unseres Pastoralplanes (Nahe am Menschen) entsprechend,

    wollen wir mit Gott und den Menschen vor Ort, in der Zeit von heute Kirche sein. Inklusion spielt dabei für uns eine besondere Rolle, da für uns alle Menschen (mit mehr oder weniger Beeinträchtigung) unter dem JA des Schöpfers stehen.

    Die vier Perspektivwechsel

    1. Einzelnen her denken
    2. Charismen vor Aufgaben in den Blick nehmen
    3. Weite pastorale Räume einrichten und netzwerkartige Kooperationsformen verankern
    4. Das synodale Prinzip bistumsweit leben

    und die sieben Leitsätze 

    1. Wir lassen uns von der Verheißung des Reiches Gottes leiten
    2. Wir gehen zu den Menschen und sind missionarisch-diakonisch
    3. Wir denken vom Einzelnen her
    4. Wir nehmen Vielfalt als Gottes Geschenk an
    5. Wir entdecken und fördern Charismen
    6. Wir sind Gemeinschaft
    7. Wir teilen Verantwortung

    unserer Trierer Bistumssynode sehen wir als Grundlage unseres Handels im Glauben.

    Bitte scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen, denn ehren- und hauptamtliche Seelsorger und Seelsorgerinnen sind gerne bereit, ein Stück Ihres Lebens- und Glaubensweges mitzugehen.